Was fehlt dem Staudenhof?

April 19, 2010

www.potsdam.de > Rathaus online > Bürgerkommune > Stadtforum


Alles muss weg! Mit dem im Herbst 2009 von der Stadtverwaltung beauftragten „Integrierten Leitbautenkonzept“ wurde gleichzeitig ein strategischer Gedanke gefestigt. Abriss wurde dem Konzept als „Prämisse“ zu Grunde gelegt. Der Plan sieht den Abriss der von der Fachhochschule Potsdam genutzten Gebäudeteile und des winkelförmigen Wohnungsbaus zwischen Staudenhof und der Straße Am Alten Markt vor.

Abriss ist das Leitmotiv der Entwicklung der Potsdamer Mitte, gestern wie heute.

So wie jetzt weit mehr als die Hälfte des Bodendenkmals des abgerissenen Stadtschlosses endgültig einer Tiefgarage weichen wird, wird zur „Wiedergewinnung einer urbanen Altstadt“ munter weiter geschliffen.

Aus den Leitgedanken der Kerngruppe sind die folgenden Zitate aus dem Gutachterkonzept Stand 20.3.2010 entnommen: zu finden auf den Internetseiten der Stadt Potsdam: http://www.potsdam.de/cms/dokumente/10062980_520300/80693939/SFP_37_Leitgedanken.pdf

„Ziel des Verfahrens und bauliches Ergebnis soll ein Städtebau in der Tradition Potsdams sein, also ein ‚vorbildlicher’ Städtebau nach zeitgenössischen Gesichtspunkten, der ökonomisch, ökologisch, sozial und kulturell/ästhetisch nachhaltig ist.
Für den Verkehr gelten die folgenden Ziele:
– Herstellung von öffentlichen Stadträumen mit hoher Aufenthaltsqualität
– Beschränkung des motorisierten Individualverkehrs auf das notwendige Maß
– Gewährleistung direkter, sicherer und attraktiver Wegeverbindungen im Fußgänger- und Radverkehr
– Gewährleistung der Verkehrserschließung in Abhängigkeit von den Nutzungen als Voraussetzung für die Vermarktung
…..und unter anderen:
Für den Städtebau gelten die folgenden Ziele:
– Energieeffiziente und klimaschonende Umsetzung und Gestaltung
– Lebendiges Quartier für unterschiedliche Zielgruppen (vom Bürgerpalais zu Studentenwohnungen)….

Was versprechen die falschen Eckzähne des Leitbautenkonzeptes, was der Staudenhof nicht hat?

Wir wollen auch die Bewohner fragen und treffen uns dazu im Staudenhof bei der „Auszugsparty“ der Stadt- und Landesbibliothek Potsdam: „Alles muss raus!“ Die Hauptattraktion wird um 19 Uhr eine große Versteigerung von DDR-Mobiliar und anderer ostalgischer „Raritäten“ sein – so angekündigt auf der Internetseite: http://slb.potsdam.org/veranst.htm.

freuen wir uns? Josef

Historische Stadtaufnahmen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: